Unsere Chronik

Anlässlich des 25 jährigen Bestehen des Vereines hat

unserer ehemaliger 1. Vorsitzender Andreas Baumgardt

in vielen Stundendiese Chronik zusammengetragen.

Vielen Dank dafür.

 

1994

Am 22.10.1994 gründete Uwe Rüter den Aquarienverein.

Aufgerufen wurde dafür in einer Zeitungsannonce in der Allgemeine Zeitung Uelzen.

Das 1. Treffen fand mit 19 interessierten Aquarianern im "Wittinger Haus" in Uelzen.

An diesem besagten Tag wurde der Vorstand gewählt.

1. Vorsitzender wurde der Gründer Uwe Rüter,

2. Vorsitzender Peter Förster,

1. Kassenwart Birgit Rüter und

1. Schriftführer wurde Karin Latos.

 

Man hatte sich an diesem Abend auch entschlossen, den Verein beim Amtsgericht registrieren zu lassen.

Dafür wurde eine Vereins-Satzung ausgearbeitet, und von den 19 Gründungsmitgliedern unterschrieben.

Am 23.12.1994 bekam der 1.Vorsitzende die schriftliche Bestätigung,

das der Verein der Uelzener Aquarienfreunde e.V. von 1994 unter diesem Namen

beim Amtsgericht als eingetragener Verein registriert wurde.

 

Im November 1994 wurde Andreas Baumgardt inspiriert von seinem Freund und Gründungsmitglied

Axel Schielke als Gast mal vorbei zu schauen. Noch am selben Abend unterschrieb er die Beitrittserklärung.

 

Als Vereinslokal traf man sich dann im neuen TUS Heim in Uelzen.

Beim Treffen im Dezember 1994 wurden die Vereinsmitglieder abgeschoben in die Kneipe,

wo es unmöglich war einen Vereinsabend durch die dortige Lautstärke durchzuführen.

Für die Zukunft hätte man seitens des TUS-Heimes auch keinen anderen Raum für die zur Verfügung stellen können. Also beschloss man ein neues Vereinslokal für das nächste Treffen im Januar 1995 zu suchen .

Einige Lokale  mit angemessenen Räumlichkeiten wurden dafür vorgeschlagen. So entschieden sich die Anwesenden für die "Veersser Pfanne" in der Soltauer Strasse "Bei Biene"

 

1995

 

 

 

Im Jahr 1995 ist der Verein dem Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde (VDA) e.V. gegr.1911

beigetreten, um sich versicherungstechnisch abzusichern,

sowie dort Vorführmaterial für die Vereinsabende anzufordern, und um Zierfischbörsen durchzuführen.

 

Um die Vereinskasse aufzubessern, hat man sich entschieden im Dezember 1995 die erste eigene Zierfischbörse im Herzog-Ernst -Gymnasium zu eröffnen. Die Vorbereitungen dafür liefen auf Hochtouren.

Es wurde ein 1. Börsenwart als Verantwortlicher und  die Anbieter für die Börse eingeladen.

Die Nutzung der Aula im HEG war genehmigt,  sowie die Erlaubnis des Veterinäramtes lag vor.

Nur eine Woche vor Beginn der Zierfischbörse hatte das Ordnungsamt dem Verein ein Schreiben zukommen lassen.Iin dem Schreiben, was ich hiermit zitiere, stand wortwörtlich:

Da auf der Börse ein Verkauf stattfindet und die Geschäfte an Sonn-und Feiertagen geschlossen sind,

wird Ihnen untersagt die Zierfischbörse durchzuführen.

Somit wurde die erste Börse auf Anordnung abgesagt.

 

1996 

 

 

Am 03.03.1996 trat der 1. Vorsitzende Uwe Rüter & seine Frau Birgit ( 1. Kassenwart)

aus beruflichen Gründen zurück.

Als neue 1. Vorsitzende wurde daraufhin Karin Latos gewählt. Peter Förster blieb 2. Vorsitzender,

und 1. Kassenwart wurde Heinz Bergmann (damals Filialleiter bei einer Bank),

der bis zum heutigen Tage , also seit 24 Jahren vertrauensvoll mit den Ein-und Ausgaben des Vereines jongliert.

1. Schriftführer wurde Martin Knopf.

 

Im Herbst 1996 wurde nun die 1. Zierfischbörse geboren. der 1. Börsenwart Axel Schielke war im Schützenhaus Molbath tätig. Dort im Schützenhaus und durch die Genehmigung des Gemeindebürgermeisters aus Suhlendorf, sowie vom Veterinäramt Uelzen stand der 1. Börse am 28,09,1996 nun nichts mehr im Wege.

 

1997

 

1997 übernahm Andreas Baumgardt das Amt  des 1. Börsenwart in Molbath.

 

1998

Klaus Meixner wurde als neuer 1. Schriftführer gewählt

 

1999

 

Im jahr 1999 brannte das Schützenhaus in Molbath ab und und es musste organisiert werden, wo nun in Zukunft die Börsen stattfinden würden. Dann wurde das Vereinslokal bei Biene " Veersser Pfanne" aus Altersgründen geschlossen. Als neues Vereinslokal fanden die Mitglieder die Hallengaststätte Bahlburg

in der Viehmarkthalle in Uelzen. Das Ordnungsamt genehmigte dem Verein in Zukunft dort

die Zierfischbörsen in Zukunft stattfinden zu lassen.

Das Veterinäramt und der VDA teilten dem Verein mit,das ab dem Jahr 2000 keine Börsen ohne Sachkundenachweis der Verantwortlichen und Anbieter durchgeführt werden dürfen.

Also beschlossen wir mit 11 Mitglieder diesen Nachweis  zu machen.

 

2000

 

Dank Karin Latos wurde die Prüfung für den Sachkundenachweis

am 06.01.200 im Vereinslokal erfolgreich abgenommen.

Karin Latos übergab bei der Jahreshauptversammlung vorzeitig den 1. Vorsitz an den 2. Vorsitzenden Peter Förster ab. als 2. Vorsitzenden wählten die Anwesenden Peter Plätrich.

 

Am 21.01.2000 war es endlich soweit. Die Zierfischbörsen des Vereines konnten endlich, wie schon zu Anfang geplant, im Herzog -Ernst-Gymnasium Uelzen stattfinden.

 

2003

Ende 2003 legte Andreas Baumgardt das Amt des 1. Börsenwartes nieder und

verlies aus persönlichen Gründen den Verein.

 

2004

 

Auf der Jahreshauptversamlung standen einige Neuwahlen an.

Die Mitglieder wählten Peter Tepper zum 1. Börsenwart, und Dirk Peters zum 2. Börsenwart,

sowie Peter Plätrich zum 1. Vorsitzenden und wieder als 2. Vorsitzenden Peter Förster.

 

Auch wurde eine Satzungssänderung ausgearbeitet und eingereicht.

In Zukunft ist nun nicht mehr der gesamte Vorstand beim Amtsgericht registriert,

sondern nur noch der 1. Vorsitzende.

2005

Das Vereinslokal an der Viehmarkthalle wurde in diesem Jahr geschlossen, und es wurde beschlossen zu ANNA nach Holdenstedt zu gehen .Dieses schloss leider in 2006.

 

2006

 

Karin Latos wurde zur 1. Schriftführerin gewählt. Neues Vereinslokal wurde

" Tjanes Sommereck"  in Veerssen.

 

2007

Peter Förster wurde zum 1. Vorsitzenden Gewählt, und als 2. Vorsitzender Otto Winarske

In diesem Jahr trat Andreas Baumgardt zusammen mit seiner Frau Bianca wieder in den Verein ein , und wurde Prompt wieder zum 1. Börsenwart gewählt.Jürgen Teubner wählten die Mitglieder als 2. Börsenwart.

Diana Baumgardt leitet auf den Börsen bis heute die Cafeteria mit Unterstützung von verschiedenen weiblichen Mitgliedern, bzw Ehefrauen der Mitglieder. Auch richtet sie immer das gemeinsame Frühstück für die fleissigen Mitglieder beim Börsennaufbau aus. Vielen Dank dafür....

 

"Tjanes Eck" musste Mitte 2007 schliessen, und die Vereinstreffen fanden nun

erstmal beim Griechen in Holdenstedt statt.

 

Ende 2007 wechselte der Verein das Vereinslokal zur Kneipe in Oldenstadt.

 

2010

 

Mit der Zeit wurden hier die Räumlichkeiten zu klein ,und es wurde beschlossen,

zum Griechen nach Wrestedt zu wechseln.

Mario Daumke übernahm das Amt des 1. Schriftführers.

 

2014

Als 1. Vorsitzender Wurde Andreas Baumgardt gewählt 

Zum 20 jährigen Bestehen fand eine zünftige Feier in der Scheune von Ingo und Heidrun Paulmann statt.

2015

 

Wieder einmal wechselte der Verein die Räumlichkeiten für die monatlichen Treffen. Die Wahl fiel auf die "Waldmühle" in Suhlendorf, wo wir bis heute immer wieder gerne unsere Vereinstreffen stattfinden lassen.

 

Jessica Finger wurde als 1. Schriftführerin gewählt.

 

Als Bereicherung für die Vereinstreffen beschaffte der Verein einen Beamer, der seitdem oft auf den Vereinstreffen eingesetzt wird.

Der VDA spendete auf Antrag des Vereines für den Kindergarten in Wrestedt ein Aquarium inkl. Technik und Unterschrank, Dieses Becken betreuten 1 Jahr lang unsere Mitglieder Ingo Paulmann und Sandra Ogonjack

 

2016

 

Martin Bonack übernahm das Amt des 1.Schriftführers, sowie des PR Beauftragten.

Die Vereinshompage war schwer zu händeln, und eine neue Seite incl. neuer Internetadresse wurde von ihm  mit Unterstützung des Vorstandes eingerichtet und bis heute betreut.

 

2017

 

Unser Infostand für den Verein wurde beschafft, um den Verein bekannter zu machen , und auch um neue Mitglieder zu gewinnen.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde besprochen, um Jugendliche beim Einstieg in die Aquaristik zu helfen , und auch um das Hobby interessanter zu machen, eine Jugendgruppe zu gründen.  Hans-Joachim Land absolvierte hierfür einen Lehrgang für die JULEICA( Jugendgruppenleiterschein)

 

2018

 

Otto Winarske gab das Amt des 2. Vorsitzenden ab, und es wurde Roland Wendel  gewählt.

Während der Jahreshauptversammlung wurde die Jugendgruppe nun beschlossene Sache und offiziell ins Leben gerufen. Als Jugendwart wurde Hans-Joachim Land gewählt, sowie als sein Assistent Ingo Paulmann.und unsere 1. Mitglied in der Jugendgruppe Luca Kröber trat ein.

 

Die neue Datenschutzgrundverordnung stellte den Verein vor eine Herausforderung.

Aber Martin Bonack erarbeitete dafür alle notwendigen Formulare für den Verein.

 

                        2019

am 22.10.2010 wurde der Verein 25 Jahre alt.

Dieses Jubiläum feierten wir mit unseren Mitgliedern am 9.11. in unserem Vereinslokal Waldmühle in Suhlendorf.

Auch  wurden auch das Gründungsmitglied Peter Förster, der Kassenwart Heinz Bergmann, sowie Diana Baumgardt mit einer Urkunde

und auch der Ehrennadel des Vereines für ihre

langjährige Mitgliedschaft und Tätigkeiten geehrt.

Unser 1. Vorsitzender Andreas Baumgardt hielt einen

interessanten Rückblick auf unsere 25 jährige Vereinsgeschichte.

2020

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Martin Bonack gewählt.

Das Amt des PR Beauftragten hält er weiterhin inne.

Als neuer 1. Schriftführer wurde Frank de la Porte gewählt,

sowie als  Assistent des Jugendgruppenwartes Kai Kempin.

 

In Zusammenarbeit von Hans-Joachim Land & Kai Kempin  starteten 3 Jugendliche und 2 Erwachsene mit dem gemeinsamen Lernen für den Sachkundenachweis.

 

Unsere 82. Zierfischbörse fand am 01.03.2020 statt. 

 

Ende März wurde das Land vom Corona Virus erfasst,

und aufgrund von Ausgangsbeschränkungen wurde sämtliche Vereinsaktivitäten behördlich verboten.

Somit mussten auch wir das Vereinsleben auf Eis legen und einstellen.